Jüchen, 15.04.2021

Liebe Eltern,

am kommenden Montag starten wir wieder mit Wechselunterricht (vgl.Schulmail vom 14.04.2021). Daher haben wir schulintern Absprache getroffen, um Ihnen möglichst eine verlässliche und langfristige Struktur und Sicherheit bieten zu können. Es gelten weiterhin die täglichen, gestaffelten Unterrichtszeiten, wie beim Wechselunterricht vor den Osterferien.
Eine Übersicht über die Präsenztage der einzelnen Gruppen sehen Sie hier:

KW Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
16 A A B B A
17 A A B B frei
18 A A B B B
19 A A B Himmelfahrt frei
20 A A B B A
21 Pfingsten Pfingsten frei A B
22 A A B Fronleichnam frei
23 A A B B B
24 A A B B A
25 A A B B B
26 A A B B B

Seit dem 12.04.2021 gilt für die Schulen in NRW eine Testpflicht. Nähere Informationen dazu können Sie der  Coronabetreuungsverordnung entnehmen. Wie die Tests an unserer Schule ablaufen, können Sie der Elterninformation  entnehmen.

Kinder, die ab nächster Woche wieder an der Notbetreuung teilnehmen und nach den Osterferien noch nicht angemeldet wurden, müssten noch einmal neu angemeldet werden. Bitte senden Sie die Anmeldung (Formular) an die Adresse: gs-hochneukirch-otzenrath.de.

Sollten Sie weitere Fragen haben, so informieren Sie sich bitte auch über die Homepage des Schulministeriums NRW.
Darüber hinaus können Sie sich gerne auch an uns wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Christine Foth und Kerstin Nellen

___________________________________________________________________________________________________

Jüchen, 14.04.2021

Liebe Eltern,

nachdem wir Sie gestern in einem Elternbrief über die Vorgaben und erste Gedanken zur Umsetzung der Selbsttests an unserer Schule informiert haben, haben uns viele Fragen und Mitteilungen erreicht.
Wir arbeiten im Moment mit dem Kollegium intensiv an einer Umsetzung und Abstimmung. Sobald wir diese abgeschlossen haben, erhalten Sie auf den üblichen Wegen weitere Informationen.
Darüber hinaus können Sie sich außerdem über die Seite des Schulministeriums NRW informieren.
Weitere Hinweise bietet die Coronabetreuungsverordnung.

Sollten darüber hinaus Fragen entstehen, wenden Sie sich gerne an uns.

Mit freundlichen Grüßen
Christine Foth und Kerstin Nellen

___________________________________________________________________________________________________

Jüchen, 09.04.2021

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich schon aus der Presse erfahren haben, werden ab dem kommenden Montag alle Schulen in Nordrhein-Westfalen in den Schulbetrieb nach den Osterferien zunächst für eine Woche im Distanzunterricht starten (vgl. SchulMail vom 08.04.2021).

Sollte Ihr Kind nicht zu Hause betreut werden können, so melden Sie es bitte mit diesem Formular zur Notbetreuung an. Auch Kinder, die vor den Osterferien bereits zur Notbetreuung angemeldet waren, müssen aus organisatorischen Gründen noch einmal neu angemeldet werden.
Bitte senden Sie die Anmeldung an die Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Nur Anmeldungen, die an diese Adresse erfolgen, können berücksichtigt werden.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Mit freundlichen Grüßen
Christine Foth und Kerstin Nellen

___________________________________________________________________________________________________

Jüchen, 05.03.2021

Liebe Eltern,

mit der Schulmail vom heutigen Tage steht fest, dass der Wechselunterricht an den Grundschulen zunächst bis zum Beginn der Osterferien fortgesetzt wird.

Für Kinder, die schon an der Notbetreuung teilnehmen, müssen für diesen Zeitraum keine neuen Anträge gestellt werden. Die Notbetreuung verlängert sich automatisch. Für Neuanmeldungen verwenden Sie bitte dieses Formular.

Durch den Fortbildungstag am 17.03.2021, werden sich die Präsenztage der Gruppen A und B wie folgt verschieben:

  Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
KW11 B A 17.03. B A
KW12 B A B A B

Dadurch kommte es zu einer Gleichverteilung der Präsenztage in beiden Gruppen.
Ein Elternbrief dazu wurde mit dem heutigen Tage an Sie weitergeleitet.
Bitte beachten Sie die Verschiebung der Präsenztage bei Ihren weiteren Planungen.

Mit freundlichen Grüßen
Christine Foth und Kerstin Nellen
___________________________________________________________________________________________________

Jüchen, 21.02.2021

Liebe Eltern,

vor dem morgigen Schulstart möchten wir Sie darauf hinweisen, dass sich ab morgen die Coronabetreuungsverordnung ändert.
Laut §1 (3) müssen dann die Kinder auch im Grundschulbereich durchgängig Masken tragen. (Ausnahme bildet die Nahrungsaufnahme). Diese Masken sollten möglichst medizinische Masken sein.

Wir möchten auch noch einmal vorsorglich darauf hinweisen, dass am 17.03.2021 aufgrund einer schulinternen Ganztagsforbildung zum Thema Logineo, für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule kein Präsenzunterricht stattfindet. Die Kinder, die derzeit für die Notbetreuung angemeldet sind, bekommen in den nächsten Tagen ein separates Abfrageformular, mit dem Sie in dringenden Fällen die Notbetreuung für diesen Tag anmelden können.

Mit freundlichen Grüßen
Christine Foth und Kerstin Nellen

___________________________________________________________________________________________________

Jüchen, 16.02.2021

Liebe Eltern,

wir werden ab dem 22.02.2021 Wechselunterricht anbieten, bei dem Ihre Kinder mit halber Klassenstärke nach dem folgenden Modell an einem Tag Präsenzunterricht erhalten und am nächsten Tag Distanzunterricht:

 

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

KW8

A

B

A

B

A

KW9

B

A

B

A

B

Ob sich Ihr Kind in Gruppe A oder B befindet, erfahren Sie über den Klassenlehrer.

Die Anfangs-, Pausen- und Endzeiten sind für jede Klasse so festgelegt, dass möglichst wenige Kontakte außerhalb der eigenen Lerngruppe möglich sein werden. Sie erfahren auch diese über die KlassenlehrerInnen und können sie auch dieser Übersicht entnehmen.

An Tagen, an denen Ihr Kind keinen Präsenzunterricht erhält, können Sie in dringenden Fällen die Notbetreuung in Anspruch nehmen. Diese endet für Kinder, die zur Zeit nicht im Offenen Ganztag angemeldet sind, um 11:30h. Nur Kinder, die für den Offenen Ganztag und die Notbetreuung angemeldet sind, können nach dem Unterricht oder der Notbetreuung am Morgen die Notbetreuung am Mittag/ Nachmittag (nach 11:30h) besuchen. Eine entsprechende Grafik finden Sie hier.

Bitte melden Sie Ihr Kind mit diesem Formular möglichst frühzeitig zur Notbetreuung an, da ansonsten keine zuverlässige Personal- und Essensplanung möglich ist. Es können nur Anmeldungen berücksichtigt werden, die mindestens 24 Stunden vor Beginn des nächsten Unterrichtstages erfolgt sind. Senden Sie das Formular bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Mit freundlichen Grüßen
Christine Foth und Kerstin Nellen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Jüchen, 11.02.2021

Liebe Eltern,

laut Schulmail vom heutigen Nachmittag wird ab Montag, den 22. Februar 2021, der Unterricht für
Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der Primarstufe in Form eines Wechsels aus Präsenz-
und Distanzunterricht
wiederaufgenommen.
Wie dies an unserer Schule gehandhabt wird, werden wir Ihnen nach Absprache mit den anderen Jüchener
Grundschulen, dem Schulträger und dem Schulamt, sowie schulinternen Planungen schnellstmöglich mitteilen.
Kinder, die an den Tagen, an denen sie sich im Distanzunterricht befinden, an der Notbetreuung teilnehmen sollen,
können mit diesem Formular angemeldet werden
In der Zeit bis zum 19.02.2021 findet weiterhin für alle Schülerinnen und Schüler Distanzunterricht statt.
Sollten Sie bis dahin die Notbetreuung in Anspruch nehmen wollen und bisher keinen Antrag gestellt haben, so
benutzen Sie bitte das weiter unten angegebene Formular.

Mit freundlichen Grüßen
Christine Foth und Kerstin Nellen
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jüchen, 28.01.2021

Liebe Eltern,

der Präsenzunterricht wird weiterhin bis einschließlich zum 12..02.2021 für alle Schülerinnen und Schüler ausgesetzt.
Alle Kinder erhalten in diesem Zeitraum Distanzunterricht. Nähere Informationen dazu erhalten Sie weiterhin über die
KlassenlehrerInnen Ihres Kindes.

Für alle Kinder, die trotz sorgfältiger Abwägung nicht zu Hause betreut werden können, gibt es eine Notbetreuung
in der Schule. Bitte teilen Sie uns frühzeitig (mindestens 24 Stunden, bevor Sie die Betreuung benötigen) mit,
dass Sie für Ihr Kind die Notbetreuung
in Anspruch nehmen möchten. Nutzen Sie dazu bitte das Formular. Bisher erfolgte Anträge gelten selbstverständlich weiter,
so lange sie sich nicht auf einzelne Daten im Januar beziehen.

Sollte es ab dem 15.02.2021 wieder zu Schulöffnungen kommen, so werden wir Sie selbstverständlich darüber informieren.
Wir weisen aber schon einmal vorsorglich darauf hin, dass die ursprünglich für Rosenmontag und Veilchendienstag
vorgesehenen beweglichen Ferientage auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr verschoben
werden, der noch mit
allen Jüchener Grundschulen besprochen werden wird. So können wir hoffentlich zum schnellstmöglichen Zeitpunkt wieder
mit dem Präsenzunterricht starten.

Bleiben Sie gesund und guter Dinge!

Mit freundlichen Grüßen
gez. Christine Foth und Kerstin Nellen
________________________________________________________________________________________________


















 

Seit dem Schuljahr 2018/19 starten die zweiten Klassen in Kooperation mit der Musikschule des Rhein Kreises Neuss das Programm „JeKits - Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“. Den Schwerpunkt an unserer Schule bildet der Bereich Instrumente.
Weitere Informationen erhalten Sie hier:    
www.jekits.de





Eltern-

brief 



 

____________________________________________________________________
Liebe Eltern,

aus gegebenem Anlass möchte ich Sie auf das Verbot der Bundesnetzagentur von Uhren  mit Abhörfunktion aufmerksam machen und Sie darauf hinweisen dieses Verbot unbedingt einzuhalten. In unserer Schule sind diese Uhren grundsätzlich verboten. Jede festgestellte Zuwiderhandlung werden wir an die Bundesnetzagentur weiterleiten, die dann die weiteren Schritte einleitet.

Mit freundlichen Grüßen

Irmgard Burg, Rektorin

 

Zu Ihrer Information finden Sie hier die Veröffentlichung der Bundesnetzagentur:

Bundesnetzagentur geht gegen Kinderuhren mit Abhörfunktion vor
Erscheinungsdatum 17.11.2017

Die Bundesnetzagentur verbietet den Verkauf von Kinderuhren mit Abhörfunktion und ist bereits gegen mehrere Angebote im Internet vorgegangen. "Über eine App können Eltern solche Kinderuhren nutzen, um unbemerkt die Umgebung des Kindes abzuhören. Sie sind als unerlaubte Sendeanlage anzusehen", so Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. "Nach unseren Ermittlungen werden die Uhren von Eltern zum Beispiel auch zum Abhören von Lehrern im Unterricht genutzt."

Verbotene Abhörgeräte

Es gibt auf dem deutschen Markt eine große Anzahl von Anbietern, die Smartwatches für Kinder mit einer Abhörfunktion anbieten. Zielgruppe sind Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren. Diese Uhren verfügen über eine SIM-Karte und eine eingeschränkte Telefoniefunktion, die über eine App eingerichtet und gesteuert werden. Eine solche Abhörfunktion wird häufig als „Babyphone“- oder „Monitorfunktion“ bezeichnet. Der App-Besitzer kann bestimmen, dass die Uhr unbemerkt vom Träger und dessen Umgebung eine beliebige Telefonnummer anruft. So wird er in die Lage versetzt, unbemerkt die Gespräche des Uhrenträgers und dessen Umfeld abzuhören. Eine derartige Abhörfunktion ist in Deutschland verboten.

Vorgehen gegen Käufer

Die Bundesnetzagentur rät speziell Schulen, verstärkt auf Uhren mit Abhörfunktion bei Schülern zu achten. Sofern Käufer solcher Uhren der Bundesnetzagentur bekannt werden, fordert sie diese auf, die Uhr zu vernichten und einen Nachweis hierüber an die Bundesnetzagentur zu senden. Eltern wird daher geraten, die Uhren eigenständig unschädlich zu machen und Vernichtungsnachweise hierzu aufzubewahren.

Wie ein Vernichtungsnachweis im Falle eines Anschreibens durch die Bundesnetzagentur geführt werden kann, ist zu finden unter: www.bundesnetzagentur.de/spionagekameras.

Dort befindet sich auch eine Übersicht über Produktgruppen, die unerlaubte Sendeanlagen nach deutschem Recht darstellen.